Aus insgesamt 28 Bewerbungen für die neu geschaffene Stelle des Wirtschaftsförderes hat sich der Ochsenhausener Gemeinderat für Konstantin Egle aus Rißtissen entschieden. Als Konsequenz aus dem Stadtmarketing-Gutachtens haben die Ochsenhauser Stadtverwaltung und der Gewerbeverein im Schulterschluss die neue Stelle des Wirtschaftsförderers geschaffen, der den begonnenen Stadtmarketingprozess mit Leben erfüllen soll. Der Gewerbeverein Ochsenhausen beteiligt sich mit jährlich 5.400 Euro an der Stelle sowie mit jährlich 1.000 Euro für Maßnahmen zur Umsetzung des Gutachtens. Bürgermeister Andreas Denzel und unser Vorsitzende Wilfried King wünschten Herrn Egle zum Start viel Erfolg.

Weitere Information können Sie dem ausführlichen Bericht der SZ über die Jahreshauptversammlung entnehmen:
Artikel SZ Wirtschaftsfoerderer nimmt Arbeit auf vom 18.12.2013

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.